Technische Betriebe Seon | Fernwärmeverbund Hallenbad

Nahwärmeverbund Hallenbad

 

Das aus 268 m bis 325 m Tiefe an die Oberfläche gepumpte Wasser hat eine Temperatur von 19.5°C. Um dieses trinkbare Tiefenwasser ins Versorugngsnetz einspeisen zu können, sollte es auf 10°C gekühlt werden. Der Förderstrom von maximal 1'500 l/min. wird mit Hilfe von Wärmepumpen gekühlt und die anfallende Wärme für den Betrieb eines Fernwärmenetzes genutzt. Im Normalfall wird die Anlage wärmegeführt betrieben. Mit der Nutzung dieser geothermishcen energie kann, verglichen mit einer konventionellen Ölheizung, eine jährliche Ölmenge von rund 200 Tonnen eingespart werden. Die umfangreichen Speicheranlagen der Fernwärme und der Trinkwasseranlagen ermögichen einen maximalen Spielraum für das Lastmanagement des Elektrizitätswerkes. Über die erdverlegte Fernleitung gelangt die Wärme zu den einzelnen Unterstationen wo sie via Wärmetauscher an den Endverbraucher abgegeben wird. Zur Sicherung der Wärmeproduktion im Notfall ist pro Unterstation ein Elektro-Durchlauferhitzer eingebaut worden. Durch ein durchgängiges Messkonzept können sämtliche Energiebezüger erfasst und statistisch ausgewertet werden. Das übergeordnete Netzleitsystem, auf welches auch die Elektrizitäts- und Wasserbewirtschaftung aufgeschaltet sind, ermöglicht einen optimalen integral geführten Betrieb der Fernwärmeanlagen.

 

Technische Betriebe Seon Fernwärme Pumpen Technische Betriebe Seon Fernwärme Verteiler  Technische Betriebe Seon Fernwärme Tiefenwasserpumpe

 

Fernwärmenetz

 

Produktionszentrale: 1

Unterstellen: 4

WP-Unterstelle: 1

Leitungslänge: ca. 2 km

Höhendifferenz: ca. 20 m

Betriebstemperaturen: gleitend nach Aussentemperatur

Förderung: drehzahlregulierte Inlinepumpen

 

Verkaufte Energiemenge: 2.1 Mio. kWh

Umsatz Betrieb: 230'000 Franken

 

 

Unterstation der Nahwärmeanlage

 

Der Aufbau der Unterstationen wurde aus betrieblichen Aspekten möglichst einheitlich ausgeführt. Die Speicheranlagen und Elektroheizer sind aus Sicherheitsgründen durch eine Systemtrennung (Wärmetauscher) jeweils vom Fernwärmenetzt getrennt. Folgende Unterstationen werden durch die Zentrale US13 versorgt:

 

  • US14 Bachmatt
  • US15 Postweg
  • US16 Hallenbad
  • US17 Blockhaussauna
  • US18 Werkhof
  • US19 Palazzo Campo